+41 (0) 33 - 4 38 11 72
Küste von Etretat © proslgn - stock.adobe.com
Frankreich
Rundreisen

Normandie - D - Day

Die Operation Neptune war ein Teil der unter dem Decknamen Operation Overlord durchgeführten Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg. Neptune war hierbei der Sturmangriff auf die deutschen Befestigungen in der Normandie und die Etablierung eines Brückenkopfes.

Die D-Day Landungsstrände der Normandie gingen am 6. Juni 1944 in die Geschichte ein. Hier landeten an nur einem Tag 150.000 alliierte Soldaten. Der D-Day gilt als die größte Militäroperation aller Zeiten. Moderne Museen, Friedhöfe und Denkmäler erinnern heute in der Normandie an die Geschichte und die persönlichen Geschichten, die den Anfang vom Ende des 2. Weltkriegs einläuteten. Fahren Sie entlang der fünf Landungsstrände mit den Codenamen Sword, Juno, Gold, Omaha und Utah.

Anreise - Strassburg

Zuerst war sie deutsch, dann kam sie zu Frankreich, fiel wieder an Deutschland, wurde bitter zurück erkämpft und nach mehrmaligem Fahnenwechsel 1944 schliesslich endgültig von Frankreich erobert. Strassburg hat eine wechselvolle und turbulente Geschichte hinter sich, ihre Bewohner waren gezwungen, Sprache und Nationalität wie Hemd und Hose zu wechseln. Durch ihre Geschichte soll die elsässische Hauptstadt nun dazu beitragen, dass die Vision vom geeinten Europa Wirklichkeit wird. Strassburg ist seit 1958 neben Brüssel und Luxemburg einer der Tagungsorte des Europäischen Parlaments, seit 1949 Sitz des Europarats und seit 1959 Sitz des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Hier herrscht eine kosmopolitische Atmosphäre, wobei der mittelalterliche Stadtkern durch die moderne Architektur in den EU-Aussenbezirken reizvoll ergänzt wird.
Am Abend erwartet Sie eine Abendessen in einem Restaurant in Strassburg.

Strassburg - Le Havre

Nach dem kurzen, aber eindrucksvollen Aufenthalt in Strassburg verlassen Sie die Stadt nun wieder.

Liebliche Heckenlandschaften und grüne Wiesen mit friedlich weidenden Kühen stehen im Kontrast zu bizarren, felsigen Küsten. Unter dem beeindruckenden schönen Himmel der Normandie mit seinen lichtdurchfluteten Wolkenbildern bietet jede Jahreszeit ihre Abwechslung. Türmen. Die Normandie glänzt ebenfalls mit gepflegten mittelalterlichen Fachwerkhäusern, gotischen Sakralbauten und bürgerlichen Renaissancepalästen.


1883 zog Claude Monet mit seiner Familie dort hin, wo er bis zu seinem Tod im Jahre 1926 lebte, nach Giverny. Sein Haus und Garten waren für den Maler, der viel Zeit und Geld auf seine Landschaftsprojekte verwendete, eine unversiegbare Quelle der Inspiration. Nach Monets Tod wurde das Haus stark vernachlässigt. Zehn Jahre dauerten die Restaurierungsarbeiten an Haus und Garten, bis es schliesslich 1980 als Museum eröffnet werden konnte. Inzwischen kommen jährlich fast 500.000 Besucher.
Victor Hugo gab ihr den Beinamen "Stadt der hundert Kirchtürme", eine Anspielung auf den historischen Kern von Rouen mit der imposanten Kathedrale Notre Dame und der Vielzahl prachtvoller Kirchen mit ihren filigranen Türmen. Die Hauptstadt der Normandie glänzt ebenfalls mit gepflegten mittelalterlichen Fachwerkhäusern, gotischen Sakralbauten und bürgerlichen Renaissancepalästen.

Ausflug Blütenküste

Heute unternehmen wir einen geführten Tagesausflug an die Blütenküste. Lassen Sie sich in die einzigartige Natur und Atmosphäre der klassischen Normandie entführen! Le Havre ist in erster Linie das, was ihr Name sagt: ein Hafen. Nach 1945 musste die Stadt wegen der verheerenden Kriegszerstörungen fast völlig neu wiederaufgebaut werden und ist heute ein Beispiel für die moderne Stadtplanung. Das moderne Gesicht der Stadt prägte vor allem der Architekt Auguste Perret. Danach gelangen Sie in das malerische Fischerstädtchen Honfleur. Unternehmen Sie einen Bummel durch das pittoreske Hafenstädtchen an der Seinemündung, das mit seinem Vieux Port den wohl am schönsten gelegenen Hafen der Normandie besitzt.

Ausflug Landungsküste

Nach unserem Frühstück fahren wir an die Invasionsküste, bekannt durch die Landung der Alliierten im 2. Weltkrieg. Entlang der Küste zwischen Port-en-Bessin, Arromanches und Courseulles befinden sich unzählige deutsche und amerikanische Soldatenfriedhöfe, Kriegsmuseen und Gedenkstätten, die an die Schrecken des 2. Weltkriegs erinnern. Sie besuchen auch das historische Museum Arromanches 360°, das "Circular Cinema", wo Sie einen genaueren Einblick in die damaligen Begebenheiten gewinnen können. Zudem geniessen Sie ebenfalls eine Führung durch das Musée du Débarquement.

Le Havre - Paris

Nach den wundervollen Tagen in der Normandie geht es weiter in die Hauptstadt nach Paris. Sie reisen heute nach Paris, die Heimat der Liebe. Hier erwartet Sie eine Zwischenübernachtung, bevor es weiter in die Heimat geht.

Paris - Schweiz

Voller neuer Eindrücke und einzigartiger Erinnerungen verlassen Sie das vielfältige Frankreich. Nach einem stärkenden Frühstück im Hotel machen wir uns auf die Heimreise. Die wunderbaren Momente der Reise begleiten uns bis nach Hause.  Bis auf bald.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisecar
  • Betreuung durch unsere Reisebegleitung im Bus.
  • 5 Übernachtungen inkl. HP
  • Tagesausflüge inkl. Reiseleiter für die Blütenküste und Landungsküste.
  • Eintritt Arromanches 360Grad
  • Eintritt Musée du Déparquement

Termine & Preise

04. Jun. - 09. Jun. 2022
DZCHF. 1.090,-
EZ-ZuschlagCHF. 342,-
BuchungspauschaleCHF. 25,-
SOS AnnulationsversicherungCHF. 95,-
16.08.2021-21.08.2021

Zustiegsorte

  • Carterminal Bahnhof Thun
  • Bahnhof Wilderswil
  • Bahnhof Wankdorf, Bern
  • Bahnhof Spiez

Newsletter

Bleiben Sie immer top informiert und abonnieren Sie kostenlos unseren Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse

Frühbucher-Rabatte

Hier finden Sie aktuelle Rabatte und Angebote! Profitieren Sie von unseren Vergünstigungen auf alle Rundreisen.

mehr Informationen

Fotogalerie

So finden Sie uns

©2021 OTT Reisen und Vermietung